Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind die Baupreise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland im Februar 2023 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,1 % gestiegen. Im November 2022 hatte der Anstieg noch 16,9 % betragen. Auch gegenüber November 2022 stiegen die Baupreise im Februar 2023 um 2,7 %. Ein Überblick über den aktuellen Baupreisindex. 

Ausgewählte Baupreisindizes für Deutschland (Basis 2015=100) Beton- und Maurerarbeiten besonders betroffen

Die Kosten für Rohbauarbeiten an Wohngebäuden stiegen innerhalb eines Jahres um 13,7%. Den größten Anteil daran hatten Beton- und Maurerarbeiten, die sich um 15,2 % bzw. 12,7 % verteuerten. Auch Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten sowie Erdarbeiten verteuerten sich gegenüber dem Vorjahr um 17,1% bzw. 14,9%. Lediglich die Zimmer- und Holzbauarbeiten verteuerten sich moderat um 3,0 %.

Preise für Ausbauarbeiten um 16,0% gestiegen

Die Preise für Ausbauarbeiten an Wohngebäuden stiegen im Februar 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 16,0%. Insbesondere Tischlerarbeiten verteuerten sich um 17,3 % und haben damit den größten Anteil am Baupreisindex für Wohngebäude. Auch die Preise für Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen stiegen mit 18,2 % deutlich an. Nieder- und Mittelspannungsanlagen kosteten 15,1% mehr als im Vorjahr. Die Preise für Wärmedämmverbundsysteme blieben im Februar 2023 mit einem Plus von 16,5 % gegenüber dem Vormonat unverändert hoch.

Instandhaltungsarbeiten, Büro- und Betriebsgebäuden und Straßenbau

Die Preise für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen) stiegen im Februar 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 15,2 %. Die Neubaupreise für Bürogebäude stiegen im gleichen Zeitraum um 15,5 % und für gewerbliche Betriebsgebäude um 15,4 %. Im Straßenbau stiegen die Preise gegenüber dem Vorjahresmonat sogar um 17,9 %.

Weitere Informationen unter: www.destatis.de. Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter. Senden Sie uns einfach und unkompliziert eine Anfrage unter: igbay.de/immobiliengutachten

Ansprechpartner

Bei Fragen senden sie uns eine Mail an info@igbay.de.

Newsletter

Zum monatlichen Newsletter anmelden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Wertminderung Immobilie Windkraft

Verpachtung landwirtschaftlicher Flächen: Wissenswertes für Verpächter und Pächter

| Ratgeber | No Comments
Die Verpachtung landwirtschaftlicher Flächen unterscheidet sich grundlegend von der Vermietung. In diesem Blogartikel erfahren Sie, was genau eine Verpachtung ist, wie sie sich von der Vermietung unterscheidet, welche Rechte und…